Datenschutzrichtlinien

zur Aufnahme Ihrer Daten in unserem Restaurant


Datenschutzhinweise nach Artikel 13 und 14 Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO)1

 

 

1) Name und Kontaktdaten der für die Datenverarbeitung verantwortlichen Stelle

Verantwortlicher: Wilhelm Wehber GmbH & Co.

Name des Restaurants: Restaurant Wehbers Mühle

Adresse: Mühlenstraße 3, 21709 Himmelpforten

 

Vertreten durch: Hans Wehber

Telefon: 04144/ 210381

 

 

2) Kategorien von personenbezogenen Daten

Wenn Sie in unserer Einrichtung bedient werden möchten, erheben wir folgende Informationen von Ihnen:

  • Name, Vorname

  • Adresse

  • Telefonnummer

  • Datum und Zeitpunkt des Betretens und des Verlassens der Einrichtung

 

Sollten Sie mit der Erfassung dieser Daten nicht einverstanden sein, dürfen wir Sie nicht bedienen.

 

 

3) Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Datenerhebung erfolgt zum Zweck des Nachvollzugs von Infektionsketten im Zusammenhang mit Covid-19. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. C DSGVO i.V. m. § 6 Abs. 1 CoronaVO.

 

 

4) Übermittlung von Daten an Dritte

Eine Übermittlung der o.g. Daten erfolgt nur an das jeweils zuständige Gesundheitsamt zu den o.g. Zwecken. Ihre Daten werden ausschließlich auf Grundlage der oben genannten Rechtsgrundlagen an Dritte weitergegeben. Sie werden nicht für Werbezwecke verwendet.

 

 

5) Dauer der Speicherung

Die Daten werden für die Dauer von drei Wochen nach dem letzten Kontakt mit Ihnen aufbewahrt und danach vernichtet.

 

 

6) Ihre Betroffenenrechte

Als Betroffener gem. DS-GVO haben Sie folgende Rechte:

  • Recht auf Auskunft

  • Recht auf Berichtigung

  • Recht auf Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung

  • Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

 

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen

Prinzenstraße 5

30159 Hannover

 

 

1) Diese Hinweise beziehen sich ausschließlich auf die Verarbeitung von Kundendaten im Zusammenhang mit der niedersächsichen Corona-Verordnung. Sie sind kein allgemeines Muster für die Informationspflicht nach Art. 13 (und 14) DS-GVO