Corona-Testzentrum

Wehbers Mühle in Himmelpforten


!! Um in unseren Baumärkten einzukaufen oder das Restaurant zu besuchen,

brauchen Sie keinen Test vorzulegen und auch keinen Termin !!

Kurzfassung

WO?
Vor dem Eingang des Bau- und Gartenmarktes

 

WANN?

täglich                   

Mo - Sa                           9 - 12 Uhr

                                       16 - 18 Uhr
sonn- & feiertags       9 - 12 Uhr

 

WIE OFT?
jeden Tag zulässig

TESTUNG
Antigen-Schnelltest durch geschultes Personal im vorderen Nasenbereich

 

BESCHEINIGUNG
schriftlich, gültig für 24 Stunden


Ausfühlichere Infos

Wo kann ich mich testen lassen?

Auf dem Gelände von Wehbers Mühle finden Sie vor dem Eingang zum Restaurant einen Pavillon, in dem die Tests durchgeführt werden.

 

 

Wann kann ich vorbeikommen?

täglich von

Montag - Samstag    9 - 12 Uhr sowie 16 - 18 Uhr

Sonn- & feiertags      9 - 12 Uhr
Sie können ohne Voranmeldung während der o.g. Öffnungszeiten einfach vorbeischauen.

 

 

Was kostet der Schnelltest?
Der Schnelltest ist für Sie kostenlos. Die Kosten übernimmt der Bund. Zudem wurde die Beschränkung auf 2 Tests pro Perso/ Woche aufgehoben, sodass Sie sich nun täglich testen lassen könnten.

 

 

Was ist der Antigen-Schnelltest?

Es wird ähnlich wie beim PCR-Test von geschultem Personal ein Nasen-/ Rachenabstrich gemacht (bei uns nur Nasenabstriche). Innerhalb kurzer Zeit geben die Antigen-Schnelltests Auskunft, ob jemand zur Zeit der durchgeführten Testung ansteckend ist oder nicht. Grundsätzlich gilt aber: Da die Antigen-Schnelltests nicht so zuverlässig wie PCR-Tests sind, kann eine Ansteckung nicht gänzlich ausgeschlossen werden, sodass auch bei negativem Testergebnis das Einhalten der AHA-A-L-Regeln* erforderlich ist.

 

 

Wie wird getestet?

Es handelt sich um den Antigen-Schnelltest Lyher Antigen Testkit (kolloid Gold). Es wird durch geschultes Personal im vorderen Nasenbereich mittels Wattestäbchen ein Abstrich entnommen. Die Auswertung erfolgt vor Ort. Planen Sie etwa 20 Minuten für den Test ein.

 

 

Wann sollte ich mich testen lassen?

Wenn Sie Dienstleistungen in Anspruch nehmen möchten, bei denen Sie einen negativen Test vorlegen müssen oder wenn Sie Personen aus einer Risikogruppe treffen. Die Gesundheitsministerin Niedersachsens, Daniela Behrens, appellierte zudem in einer Presseinformation, auch ohne Symptome das Testangebot wahrzunehmen, um frühzeitige Infektionen erkennen und somit eindämmen zu können.

 

 

Wo besteht eine Schnelltest-Pflicht?

Bei Dienstleistungen, bei denen nicht permanent ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden kann, ist das Vorlegen eines negativen Tests erforderlich (wie z.B. in Kosmetikstudios und bei Friseuren). Ebenso wenn Sie Besuche in Senioren- oder Pflegeheimen wahrnehmen möchten. In unseren Baumärkten müssen Sie keinen negativen Test vorlegen, um einkaufen zu dürfen - denken Sie nur bitte an Ihre OP- oder FFP2-Maske.

 

 

Bekomme ich eine Bescheinigung über den Test?

Ja, Sie erhalten eine schriftliche Bescheinigung, auf der vermerkt ist, wann, wo und von wem Sie getestet worden sind und ob das Ergebnis positiv oder negativ ausgefallen ist. Das negative Testergebnis ist für 24 Stunden gültig.

 

 

Was passiert, wenn mein Test positiv ausfällt?

Sollte Ihr Test ein positives Ergebnis anzeigen, ist zur Bestätigung ein PCR-Test erforderlich. Laut niedersächsischem Landesgesundheitsamt sollen Betroffene sich von anderen Personen isolieren und schnellstmöglich bei Ihrem Hausarzt oder unter der Telefonnummer 116 117 einen Termin für den PCR-Test ausmachen. Positive Testergebnisse sind nach dem Infektionsschutzgesetz meldepflichtig und werden dementsprechend von uns weitergegeben.

 

 

*AHA-A-L-Regeln = Abstand halten; Handhygienie einhalten; Alltagsmaske tragen; Corona-App nutzen; Lüften